CORONA Virus - unsere Maßnahmen

Sicherheitskonzept für Gottesdienste in Zeiten der Corona-Pandemie

Die EFG Bochum-Linden/Hattingen will auch in diesen herausfordernden Zeiten öffentliche Gottesdienste feiern.
Dazu wurde ein Sicherheitskonzept entwickelt, um alle Besucher*innen vor einer Infizierung mit dem Corona-Virus zu schützen, soweit dies möglich ist.

Um die Teilnahme im Vorfeld zu regeln und um zu vermeiden, dass Menschen aus Kapazitätsgründen nicht mehr ins Haus gelassen werden können, wurde ein Anmeldesystem erarbeiten.
Die Anmeldung erfolgt über folgenden Link: 
https://gzarche.church-events.de/

Ein Spontanbesuch ohne vorherige Online-Anmeldung wird für wenige Personen auch möglich sein. Eine garantierte Teilnahme an der Veranstaltung ist aber nur nach vorheriger Anmeldung gewährleistet.

Wer (noch) nicht ins Gemeindezentrum kommen kann oder möchte, kann unsere Gottesdienste im Internet live-stream mitfeiern.

Zur Einhaltung der Abstandregel wurde ein Sitzplan erstellt. Es können sich maximal 80 Personen im Raum aufhalten.
Es gibt Einzel-, Doppelplätze und Familientische für 4 Personen.
Alle Besucher*innen bekommen von unserem Ordnungsdienst Plätze zugewiesen. So werden unnötige Bewegungen vermieden und unser eingeschränktes Platzangebot optimal genutzt.

Die Garderobe und die Postfächer sind nicht zugänglich.
Das Kirch-Café, sowie jede Form von Essen und Trinken während der Veranstaltungen entfällt.
Die Toilettenräume stehen nur zur Einzelbenutzung zur Verfügung.
Alle unteren Räume sind für Veranstaltungen zunächst nicht verfügbar.

Es besteht eine generelle Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände und im Haus. Sprecher*innen und Sänger*innen können die Maske während des jeweiligen Einsatzes ablegen. Das Betreten und Verlassen des Gebäudes folgt einem Einbahnstraßensystem, um den notwendigen Abstand untereinander leichter einhalten zu können.

Kinder bleiben vorerst bei ihren Eltern sitzen. Die Eltern sind für die Aufsicht ihrer Kinder verantwortlich.
Auf Gemeindegesang wird vorerst verzichtet.
Das Abendmahl entfällt bis auf weiteres.
Die Länge des Gottesdienstes wird auf ca. 45 Minuten begrenzt.
Desinfektionsmittel stehen zur Verfügung.
Für Querlüftung wird gesorgt.

Die Mitarbeiter*innen des Ordnungsdienstes stehen für Rückfragen zur Verfügung. Ihren Anweisungen ist Folge zu leisten.
Für die Rückverfolgbarkeit von möglichen Infektionsketten werden beim Eingang Namenslisten geführt.

Wir erwarten, dass alle Besucher*innen die getroffenen Maßnahmen beachten und sich verantwortungsbewusst und umsichtig verhalten.

Ansprechpartner aus der Gemeinde:

Roland Götz

Hans-Jörg Nisch

Dr. Rainer Quast

Stefan Osthoff
 

Corona Sicherheitskonzept als PDF-Download

Informationsflyer für Gottesdienstbesucher

.